Archiv

Archive for 15/04/2010

Auszug

Nun sind alle 4 „Vagabonde“ aus dem G-Wurf in ihr neues Zuhause umgezogen.

Wir wünschen den neuen Besitzern ganz viel Freude mit den kleinen Fellmäusen und freuen uns riesig, dass alle VIER so ein tolles Zuhause gefunden haben!

Werbeanzeigen
Kategorien:News

Die ersten Starts in der A3

Die ersten Starts in der A3 liegen hinter uns. Mit Ruhm haben wir uns dabei ganz sicher nicht bekleckert! 🙂

Das erste Turnier war in Rinteln, genau eine Woche nach unserem Aufstieg, also am 27.03.10. Irgendwie war ich wohl noch immer in Trance von unserem plötzlichen Aufstieg und konnte mich gar nicht so recht auf den A3-Parcours konzentrieren bzw. mich auf ihn einlassen. So sah dann auch das Ergebnis aus: gefühlte 7 DIS im A-Lauf! Der Jumping ging auch völlig schief.

Für einen ganz kurzen Moment habe ich daran gedacht, mich wieder in die A2 zurückstufen zu lassen. Habe diesen Gedanken jedoch ganz schnell wieder beiseite geschoben. Vermutlich lag es an den sau-schwierigen Parcours von Gerhard Knoll oder es war der Mond, oder das kalte Wetter, der Hallenboden, oder, oder, oder …… 😉

Am letzten Wochenende waren wir nun beim AC Aller Leine zu Besuch. Richterin war an beiden Tagen Angela Unger. Diesmal sah alles schon viiiiel besser aus. Ich mag die Parcours von Angela, auch wenn viele Leute gleich schreien und schimpfen weil viel zu schwer etc.

Vorweg: In beiden Läufen am Samstag wurden wir disqualifiziert, aber es war keinesfalls so chaotisch wie in Rinteln. Der A-Lauf war sehr schön, alle Zonen hat Daja getroffen. Die Wippe war schnell und gut. Das Dis haben wir an einer etwas verzwickten Stelle bekommen, an welcher ein Tunnel und ganz viele Sprünge  als Verleitungen lagen. Immer das Gerät, was am reizvollsten lag sollte natürlich nicht genommen werden. Beim ersten mal klappte das auch ganz gut. Statt in den Tunnel, der schon lachte, ging Daja über den Sprung.  Als wir zum zweiten Mal an der Stelle vorbeigekommen sind, war der Tunnel dran und nicht der verführerische Sprung. Daja hat sich dann aber doch lieber für den Sprung entschieden … DIS!

Der Jumping am Samstag hatte einige Tücken. Ich mag Tücken! Den schwierigen Slalomeingang haben wir problemlos geschafft und dann hatte die Madame soviel Schwung aufgebaut, dass sie leider schon wieder über das falsche Hindernis geflogen ist … DIS zum Zweiten!

„Na Astrid, Dein Hund ist manchmal zu schnell für Dich, hm?“ war dann auch prompt der Spruch, den ich von Zuschauern zu hören bekam.

Am Sonntag ging es für uns mit dem Jumping los. Auch an diesem Tag zeigte uns Angela wieder welche schöpferische Ader in ihr steckte. Sie baute einen ziemlich anspruchsvollen Parcours mit einem gemeingefährlichen Slalomeingang auf. Genau dieser wurde uns auch zum Verhängnis und wir sind leider mit zwei Fehlern ins Ziel gekommen. Der Rest klappte sehr gut.

Dann der A-Lauf. Hach was soll ich sagen, es war rund, es war schön, es gab einen Nuller! Die Wand war noch nicht ganz wie gewünscht, aber gut. Die Wippe war fantastisch! Der Steg … nun ja, wir haben am Abgang sicher ca. 4 Sekunden verloren, weil ich auf eine anständige Zone bestanden habe. Aber das war es mir wert. Am Ende reichte es trotzdem noch für den zweiten Platz!

Es geht also aufwärts mit uns Beiden *freu* und vielleicht gehören wir ja mittlerweile doch schon in die A3?!

Kategorien:News